Ich kenne meine Grenzen, aber meinen Träumen setze ich niemals welche.

Luca Francioso, Gitarrist, Komponist und Schriftsteller, wurde am 19. Mai 1976 in Reggio Calabria geboren.

1987 begann er das Studium der klassischen Gitarre bei Meister Giuseppe Alati. Seit 1996 gilt sein Interesse der Technik „Fingerstyle“, die er 1997 mit dem Gitarristen Franco Morone perfektionierte. Seine ersten Geschichten schrieb Luca Francioso im Jahr 1991.

Sein Gesamtwerk umfasst bis heute 52 veröffentlichte Produktionen, darunter Alben, EP, Singles, Greatest Hits, DVDs, Fingerstyle-Lehrbücher, Romane und Geschichten. Er spielte bisher mehr als 1.000 Konzerte und tourte mit seiner Konzertreihe „Note raccontate“ („erzählte Noten“) durch Italien, Spanien, England, die Schweiz, Frankreich, Belgien, Österreich, die USA, Deutschland, und Tschechien.

Neben gewöhnlichen Live-Events in Lokalen oder Konzertsälen bietet Luca Francioso Konzerte an verschiedensten Orten: „heimelig“ in Ihren eigenen vier Wänden („Concerto a domicilio“), in Höhenluft („Musicammina“) und im Rahmen von Straßenkunst-Festivals. Außerdem öffnet er zweimal im Jahr die Türen seiner eigenen Wohnung („Suoni di casa mia“).

Luca Francioso hat die Bühne bereits mit zahlreichen internationalen Künstlern geteilt und an den wichtigsten italienischen Gitarren-Festivals teilgenommen.

Er wohnt und arbeitet in der Provinz Padua in Italien, wo sich Konzerte und Unterricht mit intensiver musikalischer und literarischer Produktion abwechseln.